News reader

Knappe Niederlage im Lokalderby

Am vergangenen Samstag, den 23.10.2021, hatte der SSV Wissen die DJK Betzdorf zum ersehnten Lokalderby geladen. Beide Vereine rührten bereits im Vorfeld kräftig die Werbetrommel, sodass knapp 300 Zuschauer den Weg in die Sporthalle auf dem Alserberg fanden. Einige Handballbegeisterte organisierten einen Reisebus, um ebenfalls aus Betzdorf nach Wissen zu gelangen. 

Nachdem man im ersten Saisonspiel gegen eine starke und erfahrene zweite Mannschaft aus Bendorf eine bittere Niederlage hinnehmen musste, lautete die Zielsetzung von Trainer Marco Cassens die ersten Saisonpunkte einzufahren. Entsprechend motiviert und lautstark angefeuert von den vielen Mitgereisten, fanden die Mannen aus Betzdorf besser ins Spiel und konnten schnell durch Treffer der Henseler Brüder mit 0:2 in Führung gehen. Ab der fünften Spielminute fanden die Hausherren Anschluss und konnten somit zügig ausgleichen.

Daraufhin begann ein reger Schlagabtausch, bei dem die Betzdorfer stets vorlegten, sich aber nie entscheidend absetzen konnten, da der SSV konsequent nachzog. In der 20. Minute sollte die Partie dann einen kleinen Dämpfer erhalten, als Mittelmann Max Henseler beim Umschaltspiel der Gastgeber einen Schritt zu spät kam, den agilen Rückraumspieler der Wissener erwischte und daraufhin vom Schiedsrichtergespann auf die Tribüne geschickt wurde. Zu diesem Zeitpunkt hatte man sich eine drei Tore Führung erspielt. Die Hausherren nutzen daraufhin ihre Chancen gegen die in doppelter Unterzahl spielenden Gäste und schlossen wieder auf. Durch verfrühte Abschlüsse der Betzdorfer und Unsicherheiten in der Abwehr, gingen die Mannschaften bei einem Spielstand von 14:13 in die Kabine.

Nach der Halbzeit zeigte sich die Abwehr der DJK wieder von einer starken Seite, wodurch einige Ballgewinne forciert wurden, um in der 33. Minute durch einen Wurf von Tom Flender wieder in Führung zu gehen. Die sehr gute Abwehrleistung war nicht zuletzt Schlussmann Mathis Weitz zu verdanken, den im Laufe der zweiten Halbzeit Jan Kilian ablöste, der sich ebenfalls auszeichnen konnte. Im Verlauf des Spiels kam die DJK aufgrund des sicheren Rückzugsverhaltens der Wissener nicht in ihr gewohnt spritziges Umschaltspiel, weshalb zwischenzeitlich die entsprechende Ausbeute im Angriff ausblieb. Wie schon in der ersten Hälfte sahen die Zuschauer ein Spiel das von Ballverlusten auf beiden Seiten geprägt war, jedoch jederzeit einen spannenden und fairen Kampf beider Mannschaften bot. Die letzte Offensivbemühung auf Seiten der DJK setzte fünf Minuten vor Schluss Max Burghaus zum 22:23. Dagegen konnte sich der SSV in einer hektischen Schlussphase mit weiteren zwei Treffern zum 24:23 Endstand durchsetzen. Am Ende müssen sich die Betzdorfer die Niederlage auf die eigene Kappe schreiben, da man in den entscheidenen Momenten nicht die Kaltschnäuzigkeit beweisen konnte, die die Hausherren zeigten.

Entgegen der Enttäuschung über die Niederlage, war es dennoch ein toller Handballabend, an dem beide Mannschaften trotz Rivalitäten den Zuschauern ein sehr faires Spiel zeigten und somit Werbung für den Handball an der Sieg machten. Spieler beider Mannschaften waren begeistert über die breite Unterstützung von der Tribüne und freuen sich auf ein Wiedersehen in Betzdorf.

Für das kommende Wochenende gilt es die Niederlage abzuschütteln und sich auf das erste Heimspiel der Saison auf dem Molzberg vorzubereiten. Denn am Samstag, den 30.10.2021 um 19:00 Uhr freut sich die DJK mit einer vollen Molzberghalle den SV Untermosel begrüßen zu dürfen.

Update: Das Spiel am 30.10.2021 ist abgesagt.

Zurück