News reader

Betzdorfer verspielen Sieg in Schlussphase

Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison traf die Herrenmannschaft der DJK Betzdorf am vergangenen Sonntag auf die Zweite der HSG Römerwall. Auf dem Molzberg beobachteten wieder einmal zahlreiche Anhänger der Hausherren eine spannende Partie.

In der Anfangsphase gelang es keiner Mannschaft sich auf mehr als ein Tor abzusetzen. Durch Felix Henseler, der an diesem Tag mit dreizehn Treffern der erfolgreichste Werfer auf beiden Seiten war, gelang die erste Führung mit zwei Toren. Der Vorsprung konnte jedoch zunächst nicht ausgebaut werden. Nach einer Auszeit schlossen die Gäste wieder auf. Doch das verzögerte Rückzugsverhalten der HSG ermöglichte der DJK, zum ersten Mal in dieser Saison, ein schnelles Tempospiel. Aufbauend auf einer nicht fehlerlosen Deckung, die aber Ballverluste der Gäste forcierte, konnten im weiteren Verlauf somit viele Tore durch Gegenstöße erzielt und der Abstand vergrößert werden. Mit einem Halbzeitstand von 22:18 ging es in die Pause.

Mit der ersten Halbzeitführung in der laufenden Saison und einem zwischenzeitlichen fünf Tore Vorsprung im Laufe der ersten Hälfte, war die Stimmung in der Kabine ausgelassen. Auch auf der Tribüne blieb der Befreiungsschlag der Mannschaft nicht unbemerkt. Dennoch waren sich die Spieler über die Schnelllebigkeit des Sports bewusst.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste endete. Erneut sorgte das Betzdorfer Tempospiel für schnelle und vor allem einfache Tore, womit die HSG weiter auf Abstand gehalten wurde. In der 44. Minute zum 31:25. Der Weg zum ersten Saisonsieg war geebnet und die ersten beiden Punkte zum Greifen nahe. Doch der Vorsprung von sechs Toren sollte schneller schmelzen als allen recht war.  Ab der 52. Minute ließen einige technische Fehler und Fehlwürfe die Zuschauer bangen. Doch es bleib weiterhin spannend. Vier Minuten vor dem Ende hatten die Betzdorfer weiterhin die Nase mit drei Toren vorne. Die Gäste legten nach einem Timeout alles in die Waagschale. Weitere Unsicherheiten und verworfene Bälle auf Seiten der Gastgeber häuften sich, sodass Römerwall auf ein Tor aufschloss. Mit 35:34 begann die letzte Spielminute. Die Mannschaft machte es erneut spannend. Kein Zuschauer hielt es mehr auf dem Platz. Ein Ballverlust der Betzdorfer ermöglichte der HSG einen letzten Angriff. Fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff versenkte Römerwall einen Freiwurf im Tor der Hausherren.

 

Der Endstand von 35:35 mit enttäuschten Spielern und Zuschauern der DJK, ließ die Gäste nach starker Aufholjagd verdient jubeln. So tief der Frust über den verschenkten Punkt auch sitzt, dennoch hat die Mannschaft über weite Teile des Spiels ihr Können unter Beweis gestellt, sodass die Zielsetzung von einem anderen Tabellenplatz gerechtfertigt ist. Doch um dies auch umzusetzen, muss in den kommenden Wochen vor allem an der eigenen Souveränität gearbeitet werden. Nach einem spielfreien Wochenende fährt die DJK am 04.12.2021 zu den Sportfreunden aus Neustadt an der Wied.

Für die DJK spielten: Jan Kilian, Mathis Weitz – Christian Brec, Maximilian Burghaus (2), Marco Cassens, Tom Flender (9), Daniel Greb, Thomas Greb (3), Felix Henseler (13), Max Henseler (2), Ben Molly (4), Daniel Rodius (1), Luca Weitz (1)

Zurück