Betzdorfer sichern sich zwei Punkte in Neustadt

SF Neustadt - DJK Betzdorf

Zum Auftakt von drei aufeinander folgenden Auswärtsspielen ging die Reise für die Betzdorfer Handballer am 09.04. nach Neustadt an der Wied. Das Hinspiel gegen die Sportfreunde wurde vor heimischer Kulisse mit 37:27 gewonnen.

Wie schon die Partie zuvor startete die DJK mit einem sicheren Angriffsspiel sehr gut in die Partie, sodass schnell ein 3:0 Tore Vorsprung erzielte wurde. Die Abwehrformation musste sich zunächst noch finden, weswegen die Gastgeber einfache Tore erzielten und somit beim Stand von 6:6 ausglichen. Ab diesem Zeitpunkt funktionierte das Zusammenspiel mit dem Torwart sehr viel besser und aus der gefestigten Abwehr heraus, wussten die Gäste die Fehler der Hausherren auszunutzen. Mit hohem Tempo, sowohl aus der schnellen Mitte als auch dem erweiterten Gegenstoß, konnten somit zahlreiche Tore erzielt werden. Folgerichtig lautete der Zwischenstand zur Halbzeit 15:21. Einziges Manko war die Torausbeute zur Halbzeit. Trotz 21 Toren ließ man noch viele Chancen ungenutzt und verlor einige Bälle durch technische Fehler im Angriff.

Grundsätzlich galt es im zweiten Durchgang an das Umschaltspiel anzuschließen. Jedoch gelang es der DJK nicht, das schnelle Spiel der ersten Hälfte wieder aufzunehmen. Zudem wirkten die Gäste im Positionsangriff, einer Abwehrumstellung der Gastgeber geschuldet, ideenlos und zerfahren. Nun waren es die Neustädter, die die Fehler des Gegenübers ausnutzten, während sich die Siegstädter im Angriff weiterhin schwer taten und so schmolz der Vorsprung allmählich dahin. Dennoch hatte sich Betzdorf sechs Minuten vor Schluss wieder einen sechs Tore Vorsprung herausgespielt. Dies sollte jedoch das letzte Tor auf Seiten der Gäste gewesen sein. In den letzten Minuten gelang es der DJK nicht mehr gegen die Abwehr der Gastgeber etwas auszurichten, sodass lediglich genug Zeit von der Uhr heruntergespielt werden musste. Den Neustädtern blieben am Ende nur noch fünf Sekunden zum Ausgleich, der jedoch verwehrt wurde. Mit einem Endstand von 31:32 ertönte die Schlusssirene.

In den folgenden spielfreien Wochen gilt es die aktuelle Entwicklung zu analysieren. Zwar wurden in den vergangen beiden Partien sehr gute erste 30 Minuten gespielt, doch im zweiten Durchgang ließ man stark nach und es konnte nicht mehr an die Leistung angeknüpft werden. Dennoch stehen am Ende des Tages zwei wichtige Punkte zu Buche, die eine gute Ausgangslage für die letzten drei Begegnungen bedeuten. Am 07.05. und 14.05. folgen noch zwei weitere Auswärtsspiele in Kobern-Gondorf und Koblenz, bevor am 21.05. das Lokalderby gegen den Tabellenführer aus Wissen steigt.

Für die DJK spielten: Jan Kilian, Mathis Weitz – Jonas Becher (4), Christian Brec, Tom Flender (6), Daniel Greb (2), Thomas Greb (1), Felix Henseler (8), Ben Molly (3), Daniel Rodius (4), Luca Weitz (4)

Zurück