Betzdorf lässt zum Ende der Saison Punkte liegen

SV Untermosel - DJK Betzdorf

Nach einer längeren Pause durch die Osterferien und Spielverlegungen galt es für die Mannen aus Betzdorf am 07.05. im Auswärtsspiel in Kobern zu bestehen.
Im Hinspiel hatte man die Heimmannschaft noch mit 8 Toren Vorsprung nach Hause geschickt. Aufgrund der Tabellensituation waren die Betzdorfer in der Favoritenrolle. Nachdem man sich aber in Neustadt mit der Rolle nicht ganz anfreunden konnte, wollte man unbedingt an den Leistungen aus dem Hinspiel anknüpfen.

Zu Beginn sah auch alles danach aus. Die kompakte Abwehr forcierte schnell Ballgewinne, welche in Gegenstoßtoren endeten. Folglich setzten sich die Betzdorfer nach 11 Minuten mit einem 4:8 ab. Diesen Vorsprung egalisierten die Gastgeber jedoch mit einem 4:0-Lauf. Die Betzdorfer Abwehr, die sich zunächst auf den spielstarken Halbspieler eingestellt hatte, versäumte es, sich auf die neue Aufgabe einzustellen, nachdem dieser zeitweise ausfiel. Das Angriffsspiel lebte von der schnellen Vorwärtsbewegung, jedoch harkte es im Positionsspiel zeitweise, weswegen sich nun die Heimherren ihrerseits bis zur 27. Minute mit 4 Toren absetzten. In den letzten Minuten konzentrierten sich die Siegstädter erneut auf ihre Stärken und schlossen auf ein Tor auf. Überschattet wurde der Lauf durch den peinlichen Aussetzer des Zeitnehmertisch. Dieser hielt das Spiel auf Zuruf eines Untermoseler Spieler an, um ihnen einen letzten Wurf zu ermöglichen, obwohl der Schiedsrichter das nicht angeordnet hatte.

Trainer Cassens und die Mannschaft wollten sich davon nicht beeinflussen lassen und an den letzten Minuten anknüpfen, um 2 Punkte nach Betzdorf zu nehmen.

Die guten Vorsätze wurden jedoch durch individuelle Fehler zu Nichte gemacht. Im Angriff suchte der Rückraum den schnellen unvorbereiteten Abschluss, während die Deckung durch Abstimmungsprobleme und schlichte Fehler den Torhütern das Leben schwer machte. Auf der anderen Seite nutzte der SV Untermosel die Fehler im Angriff konsequent aus, um ihrerseits zu einfachen Torerfolgen zu gelangen. Allein der erneut guten Vorwärtsbewegung durfte man 10 Minuten vor Schluss das Unentschieden verdanken.
Ein erneuter 4:1 Lauf der Heimherren in den letzten Minuten sollte die Heimherren auf die Siegerstraße bringen. Nur ein letzter Kraftakt der Gäste erneut aus. Die Heimherren machten in den letzten Minuten den Sack nicht entscheidend zu, was am jungen nachgerückten Jonas Köhler lag, der 2 spielentscheidende freie Bälle wegnahm. Dadurch lag im letzten Angriff die Chance zum Siegtreffer in der Luft, welche man jedoch nicht ausnutzte.

Am Ende des Tages ist man wieder einmal an sich selbst gescheitert, konnte aber durch eine pure Willensleistung doch noch einen Punkt mitnehmen und war in der Lage mit einem Sieg im nächsten Spiel gegen den HC Koblenz III den dritten Platz noch zu erobern.

Für die DJK spielten: Jonas Köhler, Mathis Weitz – Jonas Becher (3), Tom Flender (8), Daniel Greb (4), Thomas Greb (1), Florian Heidrich (1), Felix Henseler (7), Max Henseler (2), Ben Molly (4), Daniel Rodius (1), Luca Weitz (1)

Fotos von Florian Heidrich
Koblenz III – DJK Betzdorf

 

Mit zwei Siegen in den letzten beiden Spielen war der dritte Platz noch in greifbarer Nähe. Aufgrund einiger Ausfälle fuhren die Betzdorfer mit einer sehr dünnen Bank nach Koblenz. Das sollte jedoch keine Ausrede sein, um nicht alles zu geben.

Gleich im zweiten Angriff fiel jedoch noch Florian Heidrich mit einer Knieverletzung aus. Also mussten die restlichen 58 Minuten zu siebt absolviert werden.

Es entwickelte sich ein rasantes Spiel, das durch viele schnelle Tore geprägt war. Während die Anfangsminuten zu Gunsten der Koblenzer ausfielen, festigten die Betzdorfer im Laufe der ersten Halbzeit ihre Abwehr und gingen ihrerseits in Vorsprung. Folgerichtig gingen die Gäste mit einem 2 Tore Vorsprung in die Halbzeit.

Trainer Cassens warnte in der Halbzeit vor den Koblenzern, die jederzeit in der Lage waren, den kleinen Vorsprung schnell zu Nichte zu machen. Lieber wollte er den bestehenden Vorsprung selbst weiter ausbauen.

Auch dieser Vorsatz erübrigte sich nach 2 Minuten in der zweiten Halbzeit, als die Heimmannschaft schnell 2 Tore erzielten. Im weiteren Verlauf gingen die Betzdorfer das Tempo der Koblenzer auch in der kleinen Besetzung mit und so entwickelte sich ein weiterer ausgeglichener Schlagabtausch. Dieser verebbte in den letzten Minuten, als das Spiel durch die inkonstante Linie der Schiedsrichter nickelig wurde, weil beide Mannschaften ihre Freiheit ausnutzten. In dieser Phase war es allein die Chancenverwertung, die den Betzdorfern den Sieg verbaute, da man einige freie Würfe am guten Torwart verwarf.

Nach dieser Niederlage ist der vierte Tabellenplatz für die Betzdorfer besiegelt. Ein gutes Resultat, wenn man bedenkt, dass man als Aufsteiger in die Saison gegangen ist. Allerdings hat man aus Spielen, die mit weniger als 2 Toren Unterschied ausgegangen sind, eine Bilanz aus 4:10 erwirtschaftet. Eine Tatsache, die man auf die Unerfahrenheit schieben kann. Jedoch muss die Mannschaft aus diesen Fehlern gemeinsam lernen, um nächstes Jahr eine erfolgreiche Saison zu spielen und den Zuschauern guten Handball zu präsentieren.

Obwohl tabellentechnisch die Saison abgeschlossen ist, steht am kommenden Samstag noch ein letztes Spiel auf dem Programm. Der vorzeitige Meister von der Sieg, der SSV Wissen, kommt zum Saisonabschluss auf den Molzberg. Das Lokalderby wird sicherlich auch ohne den Blick auf die Tabelle ein heiß umkämpftes Duell, bei dem kein Kontrahent etwas zu verschenken hat. Im Anschluss wird dann gemeinsam auf 2 erfolgreiche Saisons angestoßen und ein Handballfest der besonderen Sorte gefeiert.

Für die DJK spielten: Jonas Köhler, Mathis Weitz – Tom Flender (10), Daniel Greb (3), Thomas Greb (4), Florian Heidrich, Max Henseler (7), Ben Molly (3), Daniel Rodius (2), Luca Weitz (3)

Zurück